E

FELIX KRAMER

Felix Kramer, 1973 in Berlin geboren, absolvierte zunächst eine Lehre als Dekorationstischler, bevor er seine Leidenschaft für die Schauspielerei entdeckte. Er studierte Schauspiel an der angesehenen Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin.

Nach seiner Ausbildung spielte Felix Kramer vorwiegend Theater und wurde zunächst festes Ensemble-Mitglied am Staatstheater Stuttgart. Danach wechselte er an das Deutsche Schauspielhaus Hamburg. Er wirkte, meist in Hauptrollen, in Theaterproduktionen wie „Die Leiden des jungen Werther“, „Die Kameliendame“, „Medea“, „Der kaukasische Kreidekreis“ bis hin zu „Dorfpunks“ mit. Seit 2008 ist Felix Kramer als freier Schauspieler tätig. Er spielte in Gastauftritten am Deutschen Theater Berlin, Maxim Gorki Theater, Deutsches Schauspielhaus Hamburg sowie am Münchener Volkstheater und arbeitet als Sprecher für diverse Hörspiele und Features von Deutschlandradio, NDR und SWR.

Im Fernsehen wirkte Kramer vielfach in beliebten Krimiserien, wie der Soko-Reihe, Rosa Roth, Bella Block oder auch Tatort mit. Er arbeitete u.a. mit Regisseuren wie Markus Imboden, Hannu Salonen und Alexander Kluge. Sein Kinodebüt gab er 2003 in einer Nebenrolle in Stefan Ruzowitzkys ANATOMIE 2, bevor er nun erstmals in einer größeren Kinorolle zu sehen ist.

!-- SCRIPTS -->